Feuerwehr Viereth

wir rennen rein andere rennen raus

IMG-20141017-WA0002Am Donnerstag den 16.10.2014 legte eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Viereth, bestehend aus 5 angehenden Feuerwehrkameraden und 1 angehenden Feuerwehrkameradin ihre erste Prüfung für unsere Feuerwehr ab, die Jugendflamme Stufe 1.

Die Gruppe hat diese Prüfung mit bravur bestanden. Bei der Prüfung angetreten sind:

Johannes Wachter
Tim Nüsslein
Lukas Nüsslein
Hannah Kundmüller
Luca Heppel
Paul Hülswitt

Hiermit möchte ich mich im Namen der Jugendfeuerwehr, für die geopferte Freizeit und das Engagement der Teilnehmer recht herzlich bedanken. Ein besonderer Dank geht auch an unsere beiden Kommandanten Johannes Weyrauther und Christian Schmitt, die uns bei der Prüfung tatkräftig unterstützt haben. Wir sind auf unsere Jugendfeuerwehr sehr stolz, da die Jugend ein wichtiges Standbein für die Feuerwehr ist, um auch in weiteren Jahren die Einsatzbereitschaft in Viereth gewährleisten zu können.

Tobias Schmitt & Sascha Mc Carthy

Datum: 14. Oktober 2014

Alarmzeit: 10:24 Uhr

Alarmgrund: Verkehrsunfall A70

Einsatztyp: technische Hilfeleistung

Alarmierte Kräfte: FF Viereth, FF Trunstadt

Einsatzort: A70, zwischen Viereth und Eltmann

Bericht aus inFranken.de

Wieder Crash auf Pannenstreifen: Drei Schwerverletzte

Es reißt nicht ab: Nach dem Unfall mit zwei Toten und drei Verletzten auf der A3 bei Schlüsselfeld hat es am Dienstag einen weiteren Crash mit einem Pannenfahrzeug gegeben. Ein Sattelzug krachte bei Viereth in einen Tansporter. Vier Menschen wurden verletzt.

Nur wenige Tage liegt der verheerende Unfall zurück, bei dem auf der A3 zwei Menschen bei der Kollision mit einem Fahrzeug auf dem Pannenstreifen starben. Am Dienstag ereignete sich auf der A70 erneut ein Unfall auf dem Pannenstreifen: Kurz nach der Anschluss-Stelle Viereth-Trunstadt krachte ein Sattelzug in einen Transporter, der auf dem Pannenstreifen stand. Vier Menschen wurden verletzt, drei davon schwer.

Lastwagen kippte
Wie Polizeipressesprecher Jürgen Stadter dazu ausführt, ereignete sich der Unfall kurz nach 10 Uhr in Fahrtrichtung Schweinfurt. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Lastwagen. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 115.000 Euro. Die Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Die Polizei rekonstruiert den Unfall folgendermaßen:

Gegen 10.15 Uhr hatte etwa ein Kilometer nach der Anschlussstelle Viereth der 27-jährige Fahrer eines Kleintransporters eine Panne und stand mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf dem Seitenstreifen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein 50-Jähriger mit seinem Sattelzug zu weit nach rechts und prallte nahezu ungebremst gegen das Pannenfahrzeug. Dieses wurde durch den Anstoß über den Standstreifen geschleudert und stark beschädigt. Der Sattelzug kam nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb auf der rechten Seite im Graben liegen.

Die beiden Insassen des Kleintransporters sowie der Lkw-Fahrer wurden schwer verletzt und mit dem Rettungsdienst in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Am Kleintransporter entstand Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Der Sattelzug wurde mittels eines Krans geborgen. Außerdem wurden die Schutzplanke und ein Verkehrszeichen beschädigt sowie eine Notrufsäule komplett zerstört. Zur Bergung der Fahrzeuge musste die Autobahn komplett gesperrt werden.

RCP-7325XS RCP-7325XS RCP-7325XS RCP-7325XS RCP-7325XS RCP-7325XS RCP-7325XS RCP-7325XS RCP-7325XS RCP-7325XS RCP-7325XS

Datum: 14. Oktober 2014

Alarmzeit: 09:05 Uhr

Alarmgrund: Brandmeldeanlage Schule Trunstadt

Einsatztyp: Brand

Alarmierte Kräfte: FF Viereth, FF Trunstadt

Einsatzort: Schule Trunstadt

es handelte sich um einen Fehlalarm