Feuerwehr Viereth

wir rennen rein andere rennen raus

Datum: 20. Mai 2015

Alarmzeit: 6:11 Uhr

Alarmgrund: LKW Unfall

Einsatztyp: technische Hilfeleistung

Alarmierte Kräfte: FF Viereth, KBI Renner, KBM Kügler, Polizei, Rettungsdienst

Einsatzort: A70 – Fahrtrichtung Bamberg, zwischen AS Viereth u. AS Bamberg Hafen

Bericht aus InFranken:

 

Sattelschlepper stürzt bei Viereth über Böschung

Zwischen den Anschlussstellen Viereth und Bamberg-Hafen ist am Mittwochmorgen ein Lastwagen von der Fahrbahn abgekommen und umgestürzt. Während der 55 Jahre alte Fahrer unverletzt blieb, zog sich sein 34-jähriger Beifahrer leichte Verletzungen zu.

Der polnische Sattelzug war auf der A 70 in Fahrtrichtung Schweinfurt unterwegs. Gegen 5.40 Uhr kam er kurz vor der Ausfahrt Bamberg-Hafen nach rechts von der Fahrbahn ab, walzte 30 Meter Wildschutzzaun nieder, stürzte die Böschung hinab und blieb auf der Seite auf einem geteerten Radweg liegen.

Grund wohl Sekundenschlaf
Rettungsdienste von Feuerwehr und Notarzt waren vor Ort. Der Sattelzug musste von einer Spezialfirma geborgen werden. Bei seiner Vernehmung räumte der Fahrer ein, kurzfristig eingeschlafen zu sein. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung konnte er auf freien Fuß gesetzt werden.

Als Ladung hatte der Sattelzug 15 Tonnen Kunststoffkisten an Bord. Da der Lkw samt Fracht vollständig neben der Autobahn zum Liegen gekommen war, blieb die Fahrt auf der A 70 in Richtung Bayreuth die ganze Zeit über frei. Staus im morgendlichen Berufsverkehr bleiben daher aus. Auch die Bergung zunächst der Fracht und später des Unfallfahrzeugs konnte von dem Radweg aus erfolgen.

Der Sachschaden wurde von der Polizei vorerst auf 252 000 Euro beziffert, wobei die erste Schätzung 250.000 Euro für den Sattelzug und 2000 Euro für den Wildschutzzaun beinhalten dürfte.

20150520_063334  20150520_063303

20150520_063237

Datum: 16. Mai 2015

Alarmzeit: 9:44 Uhr

Alarmgrund: auslaufende Betriebsstoffe nach VU

Einsatztyp: technische Hilfeleistung

Alarmierte Kräfte: FF Viereth, FF Hallstadt, KBI Renner, KBM Kügler, Polizei, Rettungsdienst

Einsatzort: A70 – Fahrtrichtung Bamberg, zwischen AS Viereth u. AS Bamberg Hafen

Bericht aus InFranken.de

Unfall auf A70 bei Bamberg-Hafen: Motorradfahrer schwer verletzt

Ein Motorradfahrer ist auf der A70 zwischen Viereth-Trunstadt und Bamberg-Hafen in das Heck eines Geländewagens geprallt. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt, die Autobahn in Richtung Bayreuth musste zeitweise gesperrt werden, im Rückstau kam es zu einem Folgeunfall.

Gegen 9.45 Uhr war der Fahrer eines Geländewagens auf der A70 in Richtung Bayreuth unterwegs. Etwa 500 Meter vor der Anschlussstelle Bamberg-Hafen krachte ein Motorradfahrer mit hoher Geschwindigkeit ungebremst ins Heck des Geländewagens.

Der Motorradfahrer schlitterte über die Fahrbahn und die Maschine krachte in die Mittelschutzplanke. Sie blieb dann völlig beschädigt auf der linken Spur liegen. Mit schweren Verletzungen musste der Kradfahrer ins Klinikum Bamberg gebracht werden. Der Fahrer des Geländewagen blieb unverletzt.

Laut Polizei entstand hier ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro.

Aufgrund des Verkehrsunfalls kam es unweigerlich zu einem Rückstau. Dort ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall, da der Fahrer eines SUV nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und in das Heck eines Dacia prallte.
Zum Glück wurde hierbei niemand verletzt. Es entstand jedoch weiterer Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

IMG-20150516-WA0007   IMG-20150516-WA0009

 

Datum: 02. April 2015

Alarmzeit: 20:08 Uhr

Alarmgrund: Brand Sauna

Einsatztyp: Brand

Alarmierte Kräfte: FF Viereth, FF Trosdorf, FF Hallstadt, FF Tütschengereuth, FF Bischberg, FF Trunstadt, KBR Ziegmann, KBI Renner, KBM Tornau, KBM Strohmer, KBM Martin, ÜG-ÖEL Bamberg Land, Polizei, Rettungsdienst

Einsatzort: Trosdorf Industriestraße

Am Donnerstagabend wurden wir gegen 20:10 Uhr zusammen mit den Feuerwehren Trosdorf, Bischberg, Tütschengereuth, Trunstadt, Hallstadt sowie die UGÖEL und die Führungskräfte zu einem Sauna Brand alarmiert.
In einem Sauna Club in der Industriestraße in Trosdorf kam es in einem Sauna Bereich zu einem offenen Feuer. Der Kellerbereich sowie die darüber liegende Disko wurden stark verraucht und mussten mittels mehrere Überdrucklüfter rauchfrei gemacht werden.
Mehrere Trupps unter PA waren im Einsatz.
Der Brand konnte glücklicherweise schnell unter Kontrolle gebracht werden

Bericht aus InFranken.de

IMG-20150402-WA0005 IMG-20150402-WA0004 IMG-20150402-WA0003